Rathaus Emlichheim

Erste Lockerungen für Einzelhandel – schrittweise Rückkehr in Schulbetrieb


Am vergangenen Mittwoch haben sich Bund und Länder auf erste Lockerungen zur Beschränkung des öffentlichen Lebens geeinigt. Der Schulbetrieb wird schrittweise wieder aufgenommen. Die Samtgemeinde als Schulträger steht in enger Abstimmung mit Schulleitern, damit alle erforderlichen Schutz- und Hygienevorkehrungen rechtzeitig zum stufenweisen  Schulstart ab 27.04. getroffen werden. Auch Einzelhändler können unter bestimmten Voraussetzungen unter Beachtung der Hygieneauflagen ihre Geschäfte öffnen.

 

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind aber immer noch Einschränkungen unablässlich. „Vor allem im Hinblick auf die Maifeiertage appellieren wir an die Bevölkerung, sich an die Kontaktverbote und Abstandsregeln zu halten“, teilt Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters mit. „Wir können verstehen, dass die Nachbarschaften nach altem Brauch gerne ihre Maibäume aufstellen möchten, doch Zusammenkünfte dieser Art sind noch nicht zulässig. Es soll vermieden werden, dass es bei einem Pläuschen und einem Bierchen mit dem notwendigen Abstand nicht mehr so genau genommen wird“, fügt sie hinzu. Die bisherigen Einschränkungen haben zu einer Verlangsamung der Infektionsausbreitung geführt. Aus diesem Grunde muss es Ziel sein, durch behutsames Verhalten die Erfolge der vergangenen Wochen zu sichern. Im Interesse des Schutzes vor Ansteckungen sollte alles vermieden werden, was zu vermehrten sozialen Kontakten führt, also auch Verzicht auf die üblichen Maifahrten auf dem Fahrrad in Gruppen“, rät Kösters. Stattdessen darf man natürlich zu Zweit oder mit den einem Haushalt lebenden Personen oder im engsten Familienkreis eine schöne Radtour in die Natur machen. „Auch wenn es schwer fällt, Social Distance ist weiterhin ein Muss, damit die Infektionszahlen weiter nach unten gehen“, appelliert Kösters.